Compare Listings

Energieeffizienz: Energielabel: Heizsysteme nicht von Kennzeichnung betroffen

Das Europäische Parlament hat aktuell einer Revision des EU-Energielabels zugestimmt, die Heizungen und Warmwasserbereiter von der Kennzeichnungspflicht vorerst befreit. Ab Ende 2019 sollen die neuen Label auf Elektrogeräten zu finden sein, um Verbrauchern einen schnellen und einfachen Überblick über deren Energieeffizienz zu ermöglichen.

Eine weitere Neuerung: Für eine einfachere Kennzeichnung und Interpretation, wird es nur noch eine Bewertungsskala von A bis G und keine weiteren Plus-Klassen geben. Um Hersteller und Installateure von Heizsystemen nicht unnötig zu belasten, werden Heizanlagen und Warmwasserbereiter zunächst von der Kennzeichnungspflicht ausgenommen. Auch Hauseigentümer hatten kritisiert, dass die Vielzahl der unterschiedlichen Labels verwirrend sei und häufig falsch interpretiert werde.

Damit Unternehmen und Verbraucher in den kommenden Jahre Erfahrungen sammeln und wichtige Einsatzbereiche wie die Integration von neuen Wärmetechnologien mit berücksichtigt werden kann, gelten die Label bis 2020 vorerst nur für Elektrogeräte.
© PhotoDune.net / Primus1

img

immobilienbaumann.de

Ähnliche Beiträge

Energieeffizienz: Taugt Salz als Wärmespeicher?

Es ist weltweit verfügbar, für das Würzen von Speisen unerlässlich und bietet als Wärmespeicher enormes Potenzial. Die Rede ist von Salz – und seiner Rolle für die Energiewende.   Denn Salz kann bis zu zehnmal mehr Energie aufnehmen als Wass...

Weiterlesen
von immobilienbaumann.de

Energieeffizienz: Breites Bündnis fordert Streichung des Förderdeckels bei Solarstromanlagen

Eine Allianz führender Dach- sowie Bundesverbände aus Mittelstand, Handwerk, Energie und anderen Bereichen hat die Bundesregierung dazu aufgefordert, den Förderdeckel im Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) unverzüglich zu streichen.   Nach Ansicht d...

Weiterlesen
von immobilienbaumann.de

Energieeffizienz: Der Trend geht zur Erdgasheizung

Im vergangenen Jahr wurden in Deutschland 732.000 Wärmeerzeuger verkauft. Bei 75 Prozent dieser Geräte handelte es sich um Gasheizsysteme. Das ergaben aktuelle Zahlen des Bundesverbandes der Deutschen Heizungsindustrie (BDH). Von den 549.000 verkaufte...

Weiterlesen
von immobilienbaumann.de