Vergleiche Einträge

Guter Rat: Hitzestau: So bleiben Ihre Wohnräume kühl

Die warmen Temperaturen geben in diesen Tagen viel Anlass zur Freude. Doch in den Wohnräumen hat man es doch lieber kühl. Zwar ermöglichen Klimaanlagen eine angenehme Erfrischung, doch haben sie auch einen großen Energieverbrauch, der hohe Stromkosten mit sich bringt. Laut der Deutschen Energieagentur (dena) können Mieter und Vermieter einiges tun, um ihre Wohnräume und Gebäude im Sommer kühl zu halten.

Der wichtigste Tipp der Energieexperten: Die Hitze erst gar nicht ins Haus lassen! Bevor der erste Sonnenstrahl auf die Fensterscheibe scheinen kann, sollten Rollläden, Markisen und Jalousien ausgefahren werden. So wird die Sonneneinstrahlung um bis zu 90 Prozent verringert und im inneren des Hauses bleibt es angenehm kühl. Auch Fenster und Türen sollten Tagsüber geschlossen bleiben. Ein zusätzlicher Blendschutz kann ebenfalls vor der Sonne schützen.

Langfristig gesehen macht es laut dena Sinn, eine gute Wärmedämmung im Haus anzubringen, die im Sommer kühlt und im Winter wärmt. Insgesamt wird das Raumklima im Sommer durch eine moderne Dämmschicht erheblich verbessert.
© Fotolia.de / peshkova

img

immobilienbaumann.de

Zusammenhängende Posts

Guter Rat: Urteil Eigenbedarfskündigung: BGH hebt zwei Urteile auf

Der für das Wohnraummietrecht zuständige Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat zwei bereits gefällte Urteile bezüglich Eigenbedarfskündigungen aufgehoben und die Sache zur weiteren Sachaufklärung an die Gerichte zurückverwiesen. Diese müssen hinsichtli...

Weiterlesen
durch immobilienbaumann.de

Guter Rat: Erhöhung des Wohngeldes zum 01.01.2020

Aufgrund der stetig steigenden Mietpreise sind viele Mieter und Eigentümer nicht mehr in der Lage, mit ihrem Einkommen für ihre Wohnkosten aufzukommen. Geringverdiener haben deshalb die Möglichkeit, unter bestimmten Voraussetzungen zusätzlich zu ihrem ...

Weiterlesen
durch immobilienbaumann.de

Guter Rat: Urteil: Für Prozesskostenhilfe müssen WEG und Eigentümer bedürftig sein

Eine Wohnungseigentümerin einer Wohnungseigentümergemeinschaft (WEG) hat einen Antrag auf Prozesskostenhilfe gestellt, um die Kosten für einen Rechtsstreit zur Durchführung eines Berufungsverfahrens zu decken. Aufgrund nicht erfüllter Voraussetzungen w...

Weiterlesen
durch immobilienbaumann.de