Vergleiche Einträge

Leben & Wohnen: Das sind die Wohntrends für 2035

Wie werden wir in 17 Jahren wohnen? Dieser Frage gingen die Institute InWis aus Bochum und Analyse & Konzepte aus Hamburg im Auftrag des Branchendachverbandes GdW nach. An der Studie nahmen rund 3.000 Mieter und Vermieter teil. Alle Ergebnisse der Studie wurden anschließend in acht Trends unter dem Begriff „Wohnwünsche der Zukunft“ zusammengefasst.

So ist unter anderem das Thema „Digitales Wohnen“ in der Zukunft von großer Bedeutung. Der dann (hoffentlich) eingeführte Mobilfunkstandard 5G sorgt für einen Datenaustausch in Echtzeit und erschließt vor allem für die Wohnungswirtschaft neue Geschäftsfelder. Ein weiterer Trend sei laut den beiden Instituten auch eine neue Innenraumgestaltung. Auch wird es 2035 zum Standard gehören, dass die eigene Wohnung digital voll ausgestattet ist und sich dadurch der Komfort der Mieter erhöht.

Zu den weiteren Trends der Studie gehören „Smartes Leben im Quartier“, „Wohnungsvermietung 4.0“, „Mehr Service online“, „Vielfältige Wohnformen“ sowie „neue Wohnformen“ und „Neue Wohnungsgestaltung“. Interessenten können auf der Homepage des GdW ein Exemplar der Studie anfordern.

Quelle: GdW
© photodune.net

img

immobilienbaumann.de

Zusammenhängende Posts

Leben & Wohnen: Grundstücke und Stellplätze für Tiny Houses

Immer mehr Menschen interessieren sich für den Kauf eines Tiny Houses, der auf wenigen Quadratmetern ein Zuhause mit Wohn- und Schlafzimmer, Küche und Bad bietet. Eine Terrasse und die Möglichkeit zur Mobilität verleihen dem Leben in einem Tiny House e...

Weiterlesen
durch immobilienbaumann.de

Leben & Wohnen: Förderung von Modellprojekten für Smart Cities

Digitale Technologien haben in den Alltag der Menschen Einzug gehalten, der digitale Wandel in den Städten ist nicht mehr aufzuhalten. Um die Stadtentwicklung aktiv zu gestalten und die Lebensqualität in den Städten zu verbessern, vergibt das Bund...

Weiterlesen
durch immobilienbaumann.de

Leben & Wohnen: Einbruchsstatistik 2018: Licht und Schatten

Vor wenigen Wochen stellte Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) die Polizeilichen Kriminalstatistik für das Jahr 2018 vor. Nach seiner Aussage ist die Zahl von Wohnungseinbrüchen deutschlandweit zurückgegangen. Doch stimmt das wirklich?   Unt...

Weiterlesen
durch immobilienbaumann.de